Ellenbogenschmerzen | Das sind die möglichen Ursachen

Ellenbogenschmerzen

Was sind Ellenbogenschmerzen?

Ellenbogenschmerzen können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Die Symptome reichen dabei von leichten Schmerzen und einem unangenehmen Gefühl oder Druck bis hin zu sehr starken Schmerzen. Es kann zwischen akuten, d.h. plötzlich auftretenden Ellenbogenschmerzen, oder chronischen Schmerzen im Ellenbogen kommen. Bei chronischen Ellenbogenschmerzen handelt es sich um ein permanentes Schmerzgefühl, das nicht oder über einen längeren Zeitraum nicht verschwindet. Des Weiteren lassen sich drückende, ziehende und stechende Schmerzen im Ellenbogen unterscheiden.

Anatomie und Schmerzen im Ellenbogen

Das Gelenk des Ellenbogens ermöglicht das Beugen und Strecken als auch das Drehen des (Unter-)Arms. Für die Bewegung des Armes kommt dem Ellenbogen eine bedeutende Rolle zu und er wird daher auch im Alltag stark beansprucht.

Der Ellenbogen ist nicht ein einzelnes Gelenk, sondern setzt sich aus drei Teilgelenken zusammen, welche über eine gemeinsame Gelenkkapsel verfügen. Elle (Ulna) und Speiche (Radius) – die Unterarmknochen – sowie der Oberarmknochen (Humerus) sind jeweils durch ein Teilgelenk miteinander verbunden. Zusammen bezeichnet man die drei Teilgelenke als Ellenbogengelenk. Zum Ellenbogen und seinem Gelenk gehören aber auch Knorpel, Gelenkflüssigkeit sowie Bänder und Sehnen. Schmerzen im Ellenbogen können daher unterschiedliche Ursachen in Bezug auf die unterschiedlichen Bereiche des Ellenbogens haben.

Ursachen für Ellenbogenschmerzen

Verschiedene Ursachen und Risikofaktoren können Schmerzen im Ellenbogen hervorrufen. Hierzu gehören ganz allgemein falsche und zu starke Belastungen, Verletzungen des Ellenbogens als Folge von einem Unfall oder durch längeres Ruhigstellen nach einer Verletzung oder Entzündung im Ellenbogen. Zu den entzündlichen Ursachen von Schmerzen im Ellenbogen gehören verschiedene Krankheitsbilder.

Entzündliche Ursachen von Ellenbogenschmerzen

  • Arthritis
  • Gelenkrheuma
  • Entzündung der Gelenkschleimbeutel
  • Sehnenscheidenentzündung

Die auch umgangssprachlich bekannten Krankheiten mit den Namen „Tennisarm“ und „Golferellenbogen“, die starke Ellenbogenschmerzen hervorrufen, können sowohl in Folge von Entzündungen als auch aufgrund abnutzungsbedingter Belastungen hervorgerufen werden. Ellenbogenschmerzen können des Weiteren auch ausschließlich durch den Verschleiß des Ellenbogengelenks auftreten.

Außerdem können eine Gelenkausrenkung (Luxation), Verletzungen der Sehnen und Bänder des Gelenks sowie der Muskeln, Knochenbrüche und Reizungen des Ellennervs Schmerzen unterschiedlichen Grades im Ellenbogen bewirken.

Arthritis im Ellenbogengelenk

Bei einer Arthritis im Ellenbogengelenk handelt es sich um eine schmerzhafte Gelenkentzündung des Ellenbogengelenks, die unter anderem durch Bakterien oder andere Erreger sowie durch rheumatische Erkrankungen oder Stoffwechselerkrankungen ausgelöst werden kann.

Arthrose im Ellenbogengelenk (Cubitalarthrose)

Bei der Arthrose im Ellenbogengelenk – auch Cubitalarthrose oder Ellenbogenarthrose genannt – handelt es sich um den degenerativen oder unfallbedingten Verschleiß des Gelenkknorpels im Ellenbogengelenk, der zu einem schmerzhaften Aufeinanderreiben der Ellenbogengelenksflächen führt.

Ellenbogenfraktur (Ellenbogenbruch)

Von einer Ellenbogenfraktur spricht man, wenn einer oder mehrere der drei Knochen, die das Ellenbogengelenk bilden, gebrochen sind. Je nachdem, ob der Bruch den Oberarm (Humerus), die Speiche (Radius) oder die Elle (Ullna) betrifft, unterscheidet man zwischen einer distalen Humerus- bzw. Oberarmfraktur, einer Radiuskopffraktur und einer proximalen Ullnafraktur (auch Olekranofraktur genannt).

Ellenbogenluxation

Bei einer Ellenbogenluxation handelt es sich um eine vollständige Auskugelung oder Verrenkung des Ellenbogengelenks. Die Gelenkflächen, also Gelenkkopf und Gelenkpfanne, sind dabei so stark verschoben und bleiben in dieser abnormen Haltung stehen, dass sie sich nicht mehr gegeneinander bewegen können.

Symptome von Ellenbogenschmerzen

Ellenbogenschmerzen stellen die Symptomatik einer vorliegenden Erkrankung im Bereich des Ellenbogens dar. Je nach Ursache der Ellenbogenschmerzen sind die Schmerzen nach Ausprägung, Art und Dauer zu unterscheiden. Akute Ellenbogenschmerzen treten in der Regel plötzlich in Form von einschießenden, stechenden, ziehenden oder gar krampfartigen Schmerzen auf. Aufgrund der Entzündung im Ellenbogengelenk oder einer anderen Ursache tritt neben den Schmerzen häufig auch eine Bewegungseinschränkung des Ellenbogens ein.

Ellenbogenschmerzen

Diagnose von Schmerzen im Ellenbogen

Aufgrund der Vielzahl verschiedener Ursachen, die Schmerzen im Bereich des Ellenbogens verursachen können, und da die Therapie zur Schmerzlinderung und Ursachenbehebung sich nach der Diagnose des Arztes richtet, ist sowohl ein sorgfältiges Anamnesegespräch als auch eine genaue Diagnose unbedingt notwendig.

Teilweise verschwinden die Ellenbogenschmerzen ohne besondere medizinische Maßnahmen. Dann handelt es sich zum Beispiel um Schmerzen, die aus einer kurzfristigen, stärkeren Belastung resultieren oder durch einen Schlag auf den sogenannten Musikantenknochen verursacht wurden.


Bei länger anhaltenden Schmerzen sollte dringend ein Arzt konsultiert werden. Der Facharzt, in der Regel ein Orthopäde, hat nach Abklärung der Krankheitsgeschichte und entsprechenden Ausschlussverfahren je nach Verdacht auf eine entsprechende Erkrankung des Ellenbogens die Möglichkeit eine Röntgenuntersuchung, eine Ultraschalluntersuchung (Sonografie), eine Kernspintomografie (MRT) oder eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) durchzuführen. Nach dem Ergebnis, der sorgfältigen Diagnose, richtet sich dann die Therapie und Behandlung der Ellenbogenschmerzen.

Behandlung von Ellenbogengelenkschmerzen

Je nachdem welche Ursachen der Arzt für die Ellenbogenschmerzen diagnostiziert hat, werden entsprechende therapeutische Maßnahmen empfohlen und durchgeführt. Hierzu gehören folgende Behandlungsarten:

  • Ruhigstellung des Ellenbogens durch eine Schiene / einen Salbenverband
  • Medikamentöse, entzündungshemmende Schmerzbehandlung
  • Operation
  • Arthroskopie (Gelenkspiegelung)
  • Osteotomie: Knochen werden durchtrennt / Knochenteile werden entfernt
  • Krankengymnastik
  • Kälte-/Wärmebehandlung

Vorbeugung von Ellenbogenschmerzen

Im höheren Alter sind Verschleißerscheinungen kaum zu vermeiden. Daher kann es nicht gegen alle Ursachen von Schmerzen im Ellenbogen vorbeugende Maßnahmen geben. Dennoch gilt grundsätzlich, dass man seine Ellenbogen nicht zu stark und vor allem nicht dauerhaft zu stark belastet. Um Ellenbogenschmerzen vorzubeugen sollte man keine Sportarten wie Tennis oder Golf exzessiv betreiben und Arbeit vermeiden, die den Ellenbogen sehr belastet.

Menschen, die bestimmte Sportarten betreiben oder zu speziellen Berufsgruppen gehören, bei denen der Ellenbogen einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt ist, sollten Ellenbogenschoner tragen, um so Schmerzen vorzubeugen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren
Experten finden   ▷
nothing