Reha nach der Implantation der Bandscheibenprothese

Wirbelsäulen-Reha nach der Implantation einer Bandscheibenprothese


In der Regel wird der Patient bereits am Tag nach der Operation zum Aufstehen und Belasten der Wirbelsäule angehalten. In den Tagen danach folgt noch im Krankenhaus eine Physiotherapie, die gezielt die Muskelpartien im Umfeld der ersetzten Bandscheibe trainiert. So soll eine Stärkung der Muskulatur zur Entlastung des betroffenen Bereiches der Wirbelsäule und Unterstützung des Heilungsprozesses gefördert werden. Während der Physiotherapie wird zusätzlich ein rückenschonendes Alltagsverhalten durch das richtige Heben und Tragen von Gegenständen bzw. der richtigen Haltung des Halses erlernt. Ist der untere Lendenwirbelbereich betroffen, wird ein orthopädisches Funktionsmieder angepasst, um der Wirbelsäule vorübergehend mehr Stabilität zu verleihen. Im Halsbereich wird in einigen Fällen für einen kurzen Zeitraum eine weiche Halskrause angelegt.

 

Physiotherapeut und Patient besprechen Rückenschmerzen

 

Die Wochen nach dem Eingriff

Nach etwa einer Woche wird der Patient in der Regel aus dem Krankenhaus entlassen, wenn keine Komplikationen aufgetreten sind. Mit der Entlassung aus dem Krankenhaus wird die Physiotherapie nicht beendet, sondern diese ambulant von zu Hause aus weiter fortgeführt. In den ersten sechs Wochen nach der Operation sollte ein längeres Sitzen von über einer Stunde und vor allem bei einem Implantat im Lendenwirbelbereich das Heben und Tragen von schweren Lasten vermieden werden. Nach dem Ablauf dieser 6 Wochen Frist wird in den meisten Fällen eine stationäre Rehamaßnahme durchgeführt. Danach ist der Patient wieder arbeitsfähig, sofern die Tätigkeit die Wirbelsäule gerade im betroffenen Bereich nicht stark belastet.

Leichter Sport wie zum Beispiel Schwimmen oder Rad fahren kann ab diesem Zeitpunkt auch wieder durchgeführt werden. Auf wirbelsäulenbelastende Sportarten wie Tennis oder Golf sollte weiterhin verzichtet werden. Erst nach Rücksprache mit dem Arzt und etwa 6 Monate nach der Operation kann wieder damit angefangen werden. Gewisse Sportarten, die zu einer starken Kompression und Dekompression der Wirbelsäule führen (z.B. das Bungee oder Trampolin springen), können nach der Implantation einer Bandscheibenprothese allerdings nicht mehr durchgeführt werden.

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren
Experten finden   ▷