Anregiomed Klinik Dinkelsbühl - Sektion Endoprothetik
  • Dr. med. Peter Tichy

    Leiter Sektion Endoprothetik
    Arztportrait - Dr. med. Peter Tichy

Klinik Dinkelsbühl
Crailsheimer Straße 6
91550 Dinkelsbühl

Klinik Dinkelsbühl

Wir über uns

Dr. med. Peter Tichy ist Leiter der Sektion Endoprothetik / Wechselendoprothetik in der Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie an der Klinik Dinkelsbühl. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Zusatzbezeichnung Spezielle orthopädische Chirurgie, Sportmedizin und Physikalische Therapie ist ein sehr erfahrener Spezialist für die Endoprothetik der großen Gelenke. Aufgrund seiner langjähriger Erfahrungen im Bereich der Wechselendoprothetik ist Dr. Tichy ein gefragter Experte für den Austausch eines künstlichen Gelenks. Schwerpunkte an der Klinik Dinkelsbühl sind Gelenkersatzoperationen an der Schulter, am Knie und an der Hüfte sowie der Wechsel von Prothesen an den großen Gelenken.

In Deutschland werden jedes Jahr etwa 200.000 künstliche Hüftgelenke und etwa 150.000 Knieendoprothesen implantiert. Nach durchschnittlich 15 bis 18 Jahren müssen diese künstlichen Gelenk häufig ausgetauscht werden, weil sich die Endoprothese unter Umständen gelockert hat oder es zu Verschleißerscheinungen gekommen ist. Auch können Infektionen oder eine gebrochene Prothese es erforderlich machen, dass die alte Endoprothese entfernt und eine neue eingesetzt werden muss. Je nach Grund für den Austausch und die individuelle Situation des Patienten können diese Wechseloperationen sehr aufwendig sein und erfordern daher vom Operateur hohe Anforderungen. An der Klinik Dinkelsbühl findet Dr. Tichy alle technischen und medizinischen Bedingungen vor, um auch komplizierte Endoprothetik- und Wechselendoprothetik-Operationen durchführen zu können.

Vor jeder Operation an der Klinik Dinkelsbühl wird der Patient von Dr. Peter Tichy und seinen Mitarbeitern ausführlich untersucht. Gemeinsam mit dem Patienten wird dann die für ihn beste Strategie entwickelt: Es wird das richtige Implantat herausgesucht sowie ein schonendes, sicheres und modernes Operationsverfahren ausgewählt, das sich durch besonders knochensparende Charakteristika auszeichnet - d.h., Dr. Peter Tichy versucht, möglichst wenig Knochen zu entfernen. Dies wiederum führt dazu, dass das Implantat besonders gut an den Knochen angepasst und so fest im Knochen verankert werden kann. Des Weiteren legt Dr. Tichy an der Klinik Dinkelsbühl Wert auf die Auswahl des geeigneten Prothesenmaterials -es muss zu den individuellen Anforderungen des Patienten passen.

Sowohl im Bereich des Schultergelenks als auch des Knie- und Hüftgelenks stehen Dr. Peter Tichy an der Klinik Dinkelsbühl alle gängigen Verfahren zur Implantation von Teil- und Totalendoprothesen zur Verfügung. Der Erhalt bzw. die Wiedergewinnung der vollständigen Beweglichkeit und der Schmerzfreiheit nach dem Eingriff sind für Dr. Tichy wichtige Faktoren bei der Auswahl des geeigneten Verfahrens.

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Knieendoprothese
  • Hüftendoprothese
  • Schulterendoprothese
  • Endoprothesenwechsel

    Information zur Einweisung

    Gesetzlich versicherte Patienten benötigen einen Einweisungsschein zur stationären Behandlung. Privat versicherte benötigen keine Einweisungspapiere. Bitte bringen Sie alle vorhandenen Krankheitsunterlagen und Röntgenbilder, eine Medikamentenliste und falls vorhanden einen Allergiepass oder Implantat-Ausweis mit

    Besonderheit zu Unterbringung

    Die Klinik hat nur Ein- und Zweibettzimmer. Alle Zimmer haben Bäder, die mit Dusche und Toilette ausgestattet sind. Jedem Patienten steht ein eigener Fernseher und Telefon zu Verfügung. Als Getränke werden auf der Station Mineralwasser, Kaffee und Tee angeboten. Eine Cafeteria mit Kiosk und Terrasse befindet sich im Erdgeschoss.

    Dr. med. Peter Tichy
    Dr. med. Peter Tichy
    Kontaktieren
    Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren