Inselspital, Universitätsspital Bern, Orthopädische Chirurgie
  • Prof. Dr. med. Klaus Siebenrock

    Klinikdirektor, Chefarzt und Teamleiter
    Arztportrait - Prof. Dr. med. Klaus Siebenrock
  • PD Dr. med. Matthias Zumstein

    Teamleiter Schulter, Ellenbogen & Sport
    Arztportrait - PD Dr. med. Matthias Zumstein
  • Dr. med. Sandro Kohl

    Teamleiter Kniechirurgie
    Arztportrait - Dr. med. Sandro Kohl

Inselspital, Universitätsspital Bern, Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie
Freiburgstraße 4
3010 Bern

Inselspital, Universitätsspital Bern, Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie

Wir über uns

Prof. Siebenrock ist Klinikdirektor und Chefarzt der Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie am Inselspital in Bern. Das Team um den Experten für Hüft- und Beckenchirurgie behandelt Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates. Neben der gelenkerhaltenden Hüftchirurgie, der Behandlung von Verletzungen des Beckens und der Tumorchirurgie stellt die Endoprothetik im Inselspital Bern einen wichtigen Schwerpunkt dar. So gehören zum Leistungsspektrum von Prof. Siebenrock und seinem Team die Implantation von Prothesen in Knie, Hüfte, Schulter und Wirbelsäule (sog. Bandscheibenprothesen). Auch können schlecht sitzende oder schmerzende Prothesen am Universitätsspital Bern im Rahmen der Endoprothetik ausgetauscht werden (sog. Prothesenwechsel).

Als ausgewiesener internationaler Experte veranstaltet Prof. Siebenrock regelmäßig die international angesehene Fachveranstaltung „Berner Hüft Symposium“, auf der die neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der Behandlung von Erkrankungen der Hüfte vorgestellt werden. Diese neuen Erkenntnisse aus der Forschung werden dann von Prof. Siebenrock am Universitätsspital Bern für die Behandlung von Patienten mit Hüftschmerzen eingeführt. Ist eine Operation erforderlich, kann diese – je nach Erkrankung bzw. Verletzung und Zustand des Patienten – als klassische offene Operation oder über eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) in sog. Schlüssellochtechnik (minimal-invasive Operation) erfolgen.

Wann immer es möglich ist, wird am Universitätsspital Bern den gelenkerhaltenden Behandlungsoptionen der Vorzug gegeben. Dies können beispielsweise Knorpel- und Knochentransplantationen an Knie und Hüfte sein. Bei bestimmten Erkrankungen, wie den degenerativen Gelenkerkrankungen, kommen zudem am Universitätsspital Bern auch konservative Behandlungsformen zum Einsatz.

Nur dann, wenn es keine anderen Möglichkeiten mehr gibt, wird Prof. Siebenrock eine Gelenkprothese vorschlagen, um die volle Funktionalität des Gelenkes und Schmerzfreiheit zu erreichen. Dafür stehen am Universitätsspital Bern im Bereich der Endoprothetik sowohl Teil- als auch Vollprothesen für die verschiedensten Gelenke des Körpers zur Verfügung. Dabei kommen modernste Techniken, wie beispielsweise die 3D-computergesteuerte Navigation, die dreidimensionale CT-Diagnostik oder CT-gesteuerte Punktionen, in der Diagnostik und Therapie zum Einsatz. So können Prof. Siebenrock und sein Team bereits im Vorfeld, während der Planung einer Therapie, den Erfolg einer Operation simulieren, Teilendoprothesen genauestens anpassen und die Operationen selbst mit höchster Genauigkeit ausführen.

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Knieprothese
  • Hüftprothese
  • Schulterprothese
  • Prothesenwechsel
  • Bandscheibenprothese

Zertifizierungen

  • Zertifikat - Ausgewiesener internationaler Experte für<br>Endoprothetik in der Schweiz
    Ausgewiesener internationaler Experte für
    Endoprothetik in der Schweiz

Weitere Leistungen

  • gelenkerhaltende Hüftchirurgie
  • Behandlung von Beckenverletzungen
  • Tumorchirurgie des Bewegungsapparates
  • Knorpel- und Knochentransplantationen an Knie und Hüfte
  • Fuß- und Sprunggelenkschirurgie
  • Schulter- und Ellenbogenchirurgie
  • Kniechirurgie
  • konservative Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen

Prof. Dr. med. Klaus Siebenrock
Prof. Dr. med. Klaus Siebenrock
Kontaktieren
Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren