Medizinisches Versorgungszentrum München


MVZ im Helios
Helene-Weber-Allee 19
80637 München

MVZ im Helios


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Bandscheibenprothese
  • Ellenbogenprothese
  • Frozen Shoulder
  • Impingement-Syndrom
  • Kalkschulter
  • Kreuzbandriss
  • Meniskusschaden
  • Riss der Rotatorenmanschette
  • Arthrose

Das MVZ (Medizinisches-Versorgungs-Zentrum) im Helios in München ist eine auf Orthopädie, Neurochirurgie und Anästhesie spezialisierte Gemeinschaftspraxis. Die fünf spezialisierten Fachzentren des MVZ behandeln schwerpunktmäßig Schulter, Knie und Hüfte, Hand und Ellenbogen, Sprunggelenk und Fuß sowie die Wirbelsäule. Hier arbeiten auf vier Etagen renommierte und sehr erfahrene Fachärzte eng zusammen, um ihren Patienten mit verschiedensten Erkrankungen des Knochen- und Bewegungsapparates unter einem Dach eine ausgezeichnete Therapie zu bieten. Für die ausgezeichnete medizinische Versorgung erhielt das MVZ im Helios für das Jahr 2017 eine Empfehlung des FOCUS-Magazins im Fachbereich Orthopädie/Unfallchirurgie.

Zu den häufigsten behandelten Erkrankungen gehören die Osteoporose (Knochenschnwund) und die Arthrose (Knorpelverschleiß an den Gelenken). Beide Krankheitsbilder sind typische Krankheitsbilder, die bei einem großen Teil der Bevölkerung ab dem mittleren Lebensalter langsam auftreten und sich im Laufe der Zeit weiter verschlimmern. Während die Arthrose zu Gelenkschmerzen führt und die Beweglichkeit des Patienten somit mehr und mehr einschränkt, hat die Osteoporose eine geringere Stabilität der Knochen zur Folge. Dadurch kann es schneller zu Knochenbrüchen kommen und die Knochen können sich darüber hinaus verformen.

Die Mediziner am MVZ im Helios kennen die Sorgen und Ängste ihrer Patienten genau. Sie wissen daher, dass viele Erkrankte sich vor einer Operation fürchten und daher erhebliche Einschränkungen im Alltag in Kauf nehmen, anstatt sich behandeln zu lassen. Daher raten die Orthopädie-Spezialisten erst dann zu einer Operation, wenn konventionelle Methoden keine Besserung mehr bringen können.

Im frühen Stadium kann der Patient das Fortschreiten von Verschleißerkrankungen durch ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung sowie ggf. eine auf die Erkrankung zugeschnittene Bewegungstherapie verlangsamen. Medikamente unterstützen ihn dabei. Darüber hinaus können auch alternative Therapien zu einer Verbesserung der Beschwerden führen - das MVZ im Helios in München bietet beispielsweise auch die Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT), Akupunkturbehandlungen, eine Neuraltherapie und die Kinesiologische Muskelfunktionsdiagnostik an.

Arthrose ist einer der wichtigsten Gründe für den Einsatz eines künstlichen Gelenks. Dieser Eingriff ist bei vielen Patienten im späteren Stadium der Erkrankung nicht vermeidbar. Die Angst vor der Operation ist jedoch unbegründet - die Experten des MVZ verfügen über umfangreiche Expertise und verhelfen Ihnen zu größerer Mobilität und weniger Schmerzen - ob mit oder ohne Operation.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • klinische Untersuchungen
  • Röntgenuntersuchung
  • Kernspintomographie
  • 4-D-Vermessung der Wirbelsäule
  • Ultraschall
  • Elektronische Fußdruckmessung (DocStep-Messung)
  • Muskelfunktionstest (Elektromyographie, EMG)
  • DEXA-Methode
  • Kinesiologische Muskelfunktionsdiagnostik


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Opertive Eingriffe
  • offene Operationen
  • Minimal-Invasive Eingriffe


Wirbelsäule

  • ADCT – Regeneration mit körpereigenen Bandscheibenzellen
  • Bandscheibenprothese
  • Dynamische Stabilisierungssysteme bei instabiler Wirbelsäule
  • Endoskopische Bandscheibenoperation
  • Endoskopische Denervierung zur Schmerzbehandlung eines Facettengelenksyndroms
  • Epiduralkatheter nach Prof. Racz
  • Epiduroskopie
  • Facettenverödung mittels Radiofrequenz
  • IDET Intradiskale Thermo Therapie
  • Kyphoplastie und Vertebroplastie
  • Mikrochirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule
  • Minimal-invasive Stabilisierung der Lendenwirbelsäule
  • PASHA®-Elektrode zur Linderung von chronischen Schmerzzuständen
  • Perkutane Nukleotomie der Halswirbelsäule
  • PLDD – Laserbehandlung der Bandscheibe
  • Spinal-Cord-Stimulation
  • SpineMed – innovative Dehnbehandlung entlastet gestresste Bandscheiben
  • Stabilisierung der Halswirbelsäule mit einem PEEK-Cage


Alternative Therapien

  • Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT)
  • Akupunktur
  • Neuraltherapie


Galeriebilder


KONTAKT DETAILS

Adresse:
MVZ im Helios
Helene-Weber-Allee 19
80637 München
Deutschland



Besondere Angebote / Service / Zimmer

Das MVZ im Helios verfügt über sämtliche bildgebenden Verfahren, die für eine genaue Diagnostik von orthopädischen Verletzungen und Erkrankungen, so z.B. für Untersuchungen mittels digitalem 2x Röntgen,mehrere Ultraschall, 2x Kernspintomographie, DEXA-Methode, 4D-Wirbelsäulenvermessung, elektronische Fußdruckmessung alles vor Ort zur optimalen Betreuung und zum Wohle der Patienten.