Dr. Karol Stiebler

Dr. Karol Stiebler

Chefarzt


Asklepios Klinikum Schwalmstadt
Krankenhausstraße 27
34613 Schwalmstadt

Asklepios Klinikum Schwalmstadt


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Hüftprothese (Amis-Verfahren, d.h. vorderer minimal-invasiver Zugang; falls erforderlich individualisierte Custom-made Implantate)
  • Knieprothese (Computernavigation, Spezialimplantate für Allergiker und metallfreie Instrumente)
  • Schulterprothese (Frakturprothesen, Oberarmkopfprothesen, Schultergelenktotalendoprothesen, Inverse Schulterprothesen)
  • Prothesenwechsel (Modulare Pfannen und Schaftsysteme für ein optimales Ergebnis)
  • Multimodale Schmerztherapie

Wir über uns

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Asklepios Klinikums Schwalmstadt ist seit September 2014 ein zertifiziertes Endoprothetikzentrum. Als solches sind wir auf die Implantation künstlicher Gelenke (Endoprothesen) am Knie-, Hüft- und Schultergelenk sowie Prothesenwechseloperationen spezialisiert. Einen besonderen Schwerpunkt stellt dabei die muskelschonende minimal-invasive Implantation von Hüftendoprothesen (Amis-Verfahren) und die Computernavigation im Rahnen der Implantation von Knieendoprotehsen dar.

Darüber hinaus ist die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie des Asklepios Klinikums Schwalmstadt im TraumaNetzwerk der DGU (Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie) als lokales Traumazentrum der Region Mittelhessen zertifiziert. Unser Ziel ist es, jedem Schwerverletzten rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung unter standardisierten Qualitätsmaßstäben zukommen zu lassen.

Außerdem sind wir nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ) zertifiziert.

Weitere Leistungen

  • Notallversorgung  / D-Arzt Verfahren
  • Arthroskopische (minimal-invasive) Operationen am Knie, Schulter- und Sprunggelenk
  • Achskorrekturen an den Extremitäten
  • Handchirurgie
  • Fußchirurgie
  • Schulterchirurgie
  • Wirbelsäulenchirurgie
  • Physikalische Therapie

Galeriebilder


Zertifizierungen:

Zertifikat

Zertifiziertes Endoprothetikzentrum

KONTAKT DETAILS

Adresse:
Asklepios Klinikum Schwalmstadt
Krankenhausstraße 27
34613 Schwalmstadt
Deutschland



Information zur Einweisung

Überweisung vom Hausarzt – Vorstellung in der Sprechstunde – OP TerminSie haben mit dem behandelnden Arzt einen Operationstermin vereinbart. Eine Woche bis 10 Tage vor der Operation werden Sie sich beim Narkosearzt zur Prämedikation (vorbereitende Untersuchung und Narkoseaufklärung) vorstellen. Den Termin bekommen Sie an der Anmeldung. An diesem Tag wird unsere Sozialarbeiterin mit Ihnen die Anschlussheilbehandlung (Rehabilitation nach dem Klinikaufenthalt) planen.

Die stationäre Aufnahme findet am Vortag der Operation statt. Es werden die abschließenden Untersuchungen durchgeführt, die Hautverhältnisse im Operationsgebiet beurteilt und die betroffene Seite markiert. Die Physiotherapeuten üben mit Ihnen die Verwendung von Unterarmgehstützen.

Bitte denken Sie daran die Operations- und Transfusionsaufklärungsbögen, die sie beim ersten Beratungs- und Aufklärungsgespräch bei der OP-Terminvereinbarung erhalten haben, sowie Ihre aktuelle Medikamentenliste am Aufnahmetag mitzubringen.

Der Klinikaufenthalt beträgt in der Regel 10 bis 12 Tage (inkl. Aufnahmetag). Im Anschluss werden Sie die mit unserer Sozialarbeiterin geplante Rehabilitationsmaßnahme in einer dafür spezialisierten Klinik, die üblicherweise 3 Wochen dauert, antreten.

Ca. 3 Monate nach der Operation erfolgt die erste Kontrolle in unserer Endoprothetiksprechstunde. Den Termin bekommen Sie bei der Entlassung mitgeteilt.

Besonderheit zu Unterbringung

  • Übliche Unterbringung in einem modern ausgestatteten 2-Bett-Zimmer mit Bad (Dusche und WC).
  • Auf Wunsch und gegen Aufpreis Privita Komfortstation: 5-Sterne-Qualitätsanspruch sorgt dafür, dass Sie bei uns Komfort und Privatsphäre ebenso genießen wie die medizinische und persönliche Betreuung durch unser erfahrenes Personal.