Fachärzte Rhein-Main, Netzwerk der Emma Klinik
  • Dr. med. Manfred Krieger

    Chefarzt am GPR Klinikum Rüsselsheim
    Arztportrait - Dr. med. Manfred Krieger
  • Ralf Dörrhöfer

    Chefarzt der Abteilung Endoprothetik am Klinikum Hanau
    Arztportrait -  Ralf Dörrhöfer

Fachärzte Rhein-Main | Netzwerk der Emma Klinik
Emmastraße 14
63500 Seligenstadt

Fachärzte Rhein-Main | Netzwerk der Emma Klinik

Wir über uns

Die Fachabteilung Endoprothetik im Netzwerk der Emma Klinik ist u.a. auf das Einsetzen künstlicher Hüft- und Kniegelenke spezialisiert. Die Patienten profitieren dabei nicht nur von der großen Erfahrung der Fachärzte, sondern auch vom Einsatz besonders gewebeschonender minimal-invasiver Operationsmethoden. Dadurch werden sowohl die Muskeln als auch umliegende Sehnen und Nerven geschont.

Dr. med. Manfred Krieger und Ralf Dörrhöfer sind die Experten für Hüft- und Kniegelenkersatz in Hessens größtem interdisziplinären Fachärzte-Netzwerk mit Standorten u.a. in Seligenstadt, Hanau und Rüsselsheim. Die hochspezialisierten Fachärzte mit langjähriger Erfahrung auf ihrem Spezialgebiet führen mehrere hundert Operationen pro Jahr durch. Sie begleiten ihre Patienten von dem ersten Sprechstundentermin in der Praxis bis zur Nachsorge in der Klinik.

Beide Fachärzte wenden beim Einsatz der Hüftgelenkprothese die minimal-invasive Operationstechnik an, bei der der Zugang zum Gelenk durch natürliche Öffnungen zwischen den Muskeln erfolgt. Dadurch werden sowohl die Muskeln, als auch umliegende Sehnen und Nerven geschont. Die Patienten haben somit weniger Schmerzen, büßen weniger Kraft ein und sind schneller wieder fit. Hierfür eignen sich besonders gut die Kurzschaftprothesen. Sie lassen sich leicht durch einen kleinen Schnitt einbringen. Gleichzeitig kann durch den kürzeren Schaft Knochenmaterial geschont werden, wodurch sich eine günstigere Ausgangsposition für eventuelle spätere Wechseloperationen ergibt.

Sie sind außerdem erfolgreiche Anwender des „Rapid Recovery“ Programms, das mit „schnelle Genesung“ frei übersetzt werden kann. Ziel des Programms ist es, mithilfe eines festgelegten Behandlungsablaufs die Patienten vor, während und nach der Operation optimal zu betreuen, und den operativen Eingriff sowie die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt bestmöglich vorzubereiten. Durch die aktive Einbindung des Patienten lernen diese auch, wie sie mithelfen können, nach der Operation bald wieder fit in ihren Alltag starten zu können.

In ihrem aktuellen Ratgeber „Mein neues Gelenk“ nehmen die beiden Gelenkexperten die Patienten an die Hand und bereiten sie bestmöglich auf das Leben mit dem Kunstgelenk vor – unabhängig von der gewählten Prothese oder OP-Methode. Das Buch ist in jedem gut sortierten Buchhandel zu kaufen und steht ab sofort auf der Homepage der Fachärzte Rhein-Main als kostenloser Download in den Sprachen Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Zu den Personen:
  • Dr. Manfred Krieger ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie. Auf internationalen Kongressen und Fachtagungen informiert Dr. Krieger regelmäßig über seine Erfahrungen auf dem Gebiet der muskelschonenden Operationstechniken. Er ist überdies Chefarzt der orthopädischen Klinik des Klinikums Rüsselsheim (Lehrkrankenhaus Universität Mainz). Als Belegarzt der Emma Klinik in Seligenstadt und Honorararzt in verschiedenen Kliniken des Rhein-Main-Gebietes führt er pro Jahr rund 500 Operationen durch. Seit 28 Jahren ist er chirurgisch tätig und führte bereits mehr als 10.000 Operationen an Hüft- und Kniegelenk persönlich durch. Eine Live-Operation mit vielen wichtigen Detailinformationen zur Hüft-Endoprothese kann man sich von Dr. Krieger beispielsweise auf YouTube ansehen:
  • Ralf Dörrhöfer ist Facharzt für Traumatologie, Orthopädie und Chirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Als Spezialist für Hüft- und Kniegelenkersatz verfügt er über langjährige Erfahrung mit muskelschonenden Operationstechniken. Seit mehr als 18 Jahren ist er chirurgisch tätig und führte bereits mehr als 5000 Operationen an Hüft- und Kniegelenken durch. Er ist Belegarzt der Emma Klinik Seligenstadt und Honorararzt in Frankfurt sowie Chefarzt der Abteilung Endoprothetik am Klinikum Hanau (Lehrkrankenhaus Universität Frankfurt).

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Knieprothese (Schlittenprothese, Oberflächenersatz, gekoppelte Knieprothese)
  • Hüftprothese (Kurz- und Langschaftprothese)

    Weitere Leistungen

    • Minimal-invasives Operationsverfahren bei Hüftgelenkersatz, vorderer Hüftzugang
    • Kurzschaft-Endoprothetik („ColloMIS“-Prothese)
    • Rapid Recovery Programm
    • Patientenschule
    • Muskelschonende Operationstechnik
    • Lokale Infiltrationsanästhesie (Schmerztherapie postoperativ)

    Kooperierende Fachabteilungen

    • Fachärzte Rhein-Main, Emmastraße 14, 63500 Seligenstadt, weitere Praxen im Netzwerk der Emma Klinik: Hanau, Offenbach, Groß-Umstadt, Groß-Gerau, Neu-Isenburg, Wiesbaden, Idstein, Mainz, Raunheim, Rüsselsheim
    • Klinikum Hanau GmbH, Leimenstraße 20, 63450 Hanau
    • GPR Klinikum Rüsselsheim, August-Bebel-Straße 59, 65428 Rüsselsheim

    Information zur Einweisung

    Der Patient entscheidet gemeinsam mit dem behandelnden Facharzt wann und wo die Operation durchgeführt wird. Diese Entscheidung ist auch von möglichen Begleiterkrankungen des Patienten abhängig. Im Vorfeld jeder Operation findet das persönliche „Prämedikationsgespräch“ mit einem erfahrenen Anästhesiearzt statt, damit die Narkose exakt an die individuellen Erfordernisse jedes Eingriffs angepasst werden kann. Hierbei ist es wichtig, dass der Patient alle erforderlichen Unterlagen wie beispielweise Medikamentenlisten während des Gesprächs zur Hand hat. Auf der Homepage der Anästhesie Rhein-Main stehen weiterführende Details zum sicheren Narkoseverfahren für die Patienten bereit.

    Um die Aufnahme im Krankenhaus muss sich der Patient nicht selbst kümmern. Er bringt dann lediglich zur Aufnahme im Krankenhaus die folgenden Unterlagen und Dokumente mit: Krankenkassenkarte, ggf. Überweisung, den ausgefüllten Narkosefragebogen, Dauermedikamente, EKG und Laborwerte vom Hausarzt falls benötigt.

    Besonderheit zu Unterbringung

    Das Besondere im Netzwerk der Fachärzte Rhein-Main ist, dass die Ärzte nicht nur an einem Ort Sprechstunden anbieten, sondern an verschiedenen Praxisstandorten im Wechsel zur Verfügung stehen. Dies sind neben Seligenstadt, Hanau und Rüsselsheim weitere neun Standorte im Rhein-Main Gebiet. Patienten können also für die Vor- und Nachbehandlung operativer Eingriffe zu dem für sie naheliegenden Praxisstandort kommen.

    Die Operation kann jeweils nach persönlicher Situation in der Seligenstädter Emma Klinik, dem Klinikum Hanau oder GPR Klinikum Rüsselsheim vorgenommen werden. Weiterführende Informationen zu den einzelnen Kliniken finden Sie auf den entsprechenden Webseiten der Emma Klinik, dem Klinikum Hanau und GPR Klinikum Rüsselsheim.

    Dr. med. Manfred Krieger
    Dr. med. Manfred Krieger
    Kontaktieren
    Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren